Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


workshops

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
workshops [2019/11/06 14:08]
salua
workshops [2020/08/03 10:11] (aktuell)
svenja.osmers [CMS-Schulung]
Zeile 5: Zeile 5:
 ==== Auftaktworkshop ==== ==== Auftaktworkshop ====
  
-Der Auftaktworkshop kann stattfinden, sobald Sie sich intern für den Einsatz von Integreat als digitale Integrationsplattform entschieden haben. Für den Erfolg von Integreat ist es besonders wichtig, dass alle lokale Akteure von Anfang an mit an Bord sind. Der Auftaktworkshop dient der Vernetzung und der Sammlung lokal relevanter Informationen und Themen. Wir besuchen Sie vor Ort und stellen Integreat noch einmal für alle vor. Anschließend werden im "World Café"-Format Inhalte gesammelt und im Plenum über die lokal spezifischen Herausforderungen diskutiert.+Der Auftaktworkshop kann stattfinden, sobald Sie sich intern für den Einsatz von Integreat als digitale Integrationsplattform entschieden haben. Für den Erfolg von Integreat ist es besonders wichtig, dass alle lokalen Akteur*innen von Anfang an mit an Bord sind. Der Auftaktworkshop dient der Vernetzung und der Sammlung lokal relevanter Informationen und Themen. Wir besuchen Sie vor Ort und stellen Integreat noch einmal für alle vor. Anschließend werden im "World Café"-Format Inhalte gesammelt und im Plenum über die lokal spezifischen Herausforderungen diskutiert.
  
-Zielgruppe des Workshops sind (meist hauptamtliche) Akteure und Multiplikatoren aus der Integrationsarbeit bei Ihnen vor Ort. Die Anzahl an Teilnehmenden liegt normalerweise zwischen 15 und 40 Personen. Mit dem Workshop können zwei Ziele verbunden werden: 1. Lokale Themen und Informationen von allen Akteuren vor Ort sammeln, um diese später ggf. mit in den Erstellungsprozess der Integreat-Inhalte vor Ort einfließen zu lassen. 2. Mitsprache der Akteure vor Ort zu einem frühstmöglichen Zeitpunkt, um ebenfalls Akzeptanz der Lösung im späteren Betrieb zu steigern.+Zielgruppe des Workshops sind (meist hauptamtliche) Akteur*innen und Multiplikatoren aus der Integrationsarbeit bei Ihnen vor Ort. Um den Workshop durchführen zu können, werden mindestens 25-30 Teilnehmer*innen benötigt. Durchschnittlich liegt die Anzahl der Teilnehmenden zwischen 40-50. Mit dem Workshop können zwei Ziele verbunden werden: 1. Lokale Themen und Informationen von allen Akteur*innen vor Ort sammeln, um diese später ggf. mit in den Erstellungsprozess der Integreat-Inhalte vor Ort einfließen zu lassen. 2. Mitsprache der Akteur*innen vor Ort zum frühstmöglichen Zeitpunkt ermöglichen, um Akzeptanz der Lösung im späteren Betrieb zu steigern.
  
 Der Workshop wird vom Integreat-Team moderiert und durchgeführt.  Der Workshop wird vom Integreat-Team moderiert und durchgeführt. 
 + 
 +Der nächste Schritt nach dem Auftaktworkshop ist es, die Gliederungsstruktur (=Inhaltsverzeichnis) für Integreat in Ihrer Kommune zu entwerfen. Dazu können Sie nun nicht nur Ihre eigenen Überlegungen, die Impulse aus anderen kommunalen Integreat-Apps und unsere Deutschlandvorlage verwenden, sondern ebenfalls die Ergebnisse aus dem Workshop.
  
-**Tipp:** Laden Sie so viele Akteure wie möglich zu diesem Workshop ein. Der unterschiedliche Input von verschiedenen Stellen ist nicht nur für die Qualität der Inhalte entscheidend. Die gemeinsame Gestaltung der Integreat-Plattform von Anfang an ist auch wichtige Voraussetzung dafür, dass das Angebot anschließend von allen wichtigen Akteuren angenommen, aktiv genutzt, aktualisiert und weiterempfohlen wird.+**Tipp:** Laden Sie so viele Akteur*innen wie möglich zu diesem Workshop ein. Der unterschiedliche Input von verschiedenen Stellen ist nicht nur für die Qualität der Inhalte entscheidend. Die gemeinsame Gestaltung der Integreat-Plattform von Anfang an ist auch wichtige Voraussetzung dafür, dass das Angebot anschließend von allen wichtigen Akteur*innen angenommen, aktiv genutzt, aktualisiert und weiterempfohlen wird.
  
 ==== CMS-Schulung ==== ==== CMS-Schulung ====
  
-Die Befüllung und Pflege der Integreat-Plattform mit lokalen Inhalten ist nicht schwer. Wir arbeiten mit Standardsoftware und unter unserem Kapitel [[knowledgebase|Knowledgebase]] finden Sie alle Informationen, die Sie brauchen, um sich im Backend der App zurecht zu finden, eigene Inhalte einzutragen und damit den neuen Bürgerinnen und Bürgern in Ihrer Stadt den perfekten Alltagsguide zur Verfügung zu stellen. Benötigen Sie zusätzlich noch eine Einführung in das CMS ([[https://de.wikipedia.org/wiki/Content-Management-System|Content Management System]]) unterstützen wir Sie gerne mit dieser telefonischen Schulung. +Die Befüllung und Pflege der Integreat-Plattform mit lokalen Inhalten ist nicht schwer. Wir arbeiten mit Standardsoftware und unter unserem Kapitel [[knowledgebase|Knowledgebase]] finden Sie alle Informationen, die Sie brauchen, um sich im Backend der App zurecht zu finden, eigene Inhalte einzutragen und damit den neuen Bürgerinnen und Bürgern in Ihrer Stadt den perfekten Alltagsguide zur Verfügung zu stellen. Benötigen Sie zusätzlich noch eine Einführung in das CMS ([[https://de.wikipedia.org/wiki/Content-Management-System|Content Management System]])unterstützen wir Sie gerne mit dieser telefonischen Schulung. 
  
 In der Regel dauert die Schulung 60-90 Minuten und umfasst die wichtigsten Handgriffe im System. Die CMS-Schulung ist ebenfalls kostenlos. Es werden begleitende Schulungsunterlagen bereitgestellt, die sich mit den Inhalten in diesem Wiki gleichen. In der Regel dauert die Schulung 60-90 Minuten und umfasst die wichtigsten Handgriffe im System. Die CMS-Schulung ist ebenfalls kostenlos. Es werden begleitende Schulungsunterlagen bereitgestellt, die sich mit den Inhalten in diesem Wiki gleichen.
workshops.1573045699.txt.gz · Zuletzt geändert: 2019/11/06 14:08 von salua