Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


vorlage

Einrichtung & Vorlage

Entschließen Sie sich für die Einführung der Integreat-App stellt Ihnen unser Team einen eigenen geschlossenen Bereich zur Verfügung. Ein geschlossener Bereich ist eine eigene, geschlossene Integreat-Verwaltungseinheit für Ihre Kommune, d.h. nur Sie haben Zugriff auf die Inhalte und können festlegen welche Benutzer in Ihrer Instanz mitarbeiten können.

Benutzerkonto

Wurde der geschlossene Integreat-Bereich initial erstellt erhalten Sie eine Mail von Ihrem Integreat-Ansprechpartner mit einem Zugangslink und Ihrem Benutzernamen. Ihr Passwort erhalten Sie in einer separaten Mail direkt vom System zugeschickt. Zu Beginn stellen wir Ihnen ein Benutzerkonto mit umfassenden Verwaltungsrechten bereit, sodass Sie anschhließend selbstständig weitere Benutzer hinzufügen können.

Integreat-Vorlage auswählen

Sie können von uns wahlweise einen leeren geschlossenen Bereich ohne Struktur, Inhalte und Icons bekommen oder Sie starten auf Basis einer Vorlage (z.B. Deutschlandvorlage) oder auf Basis einer anderen Kommune. In der Regel nutzen 90% der Kommunen eine Vorlage oder die Grundlage einer anderen Kommune, nur ein Bruchteil startet komplett bei null und somit ohne Basis. Ihr Ansprechpartner von Integreat legt Ihnen Ihre individuelle Instanz in der Integreat-App an.

Entschließen Sie sich für eine Vorlage oder eine andere Kommune als Basis, sollten Sie dies Ihrem Integreat-Ansprechpartner vor der Erstellung des Bereichs mitteilen. Eine nachträgliche Änderung der Vorlage ist nicht bzw. nur über eine Löschung und Neuanlage des Bereichs möglich.

Deutschlandvorlage

Für Kommunen in Deutschland haben wir die sogenannte Deutschlandvorlage geschaffen. Sie umfasst bereits übersetzte Inhalte, die speziell zum Ergänzen formuliert worden sind.

Die Deutschlandvorlage ist nicht dafür gedacht, dass es ohne Anpassungen freigeschaltet werden kann, sondern soll Ihnen besonders bei den allgemeinen (Einführungs-)Texten Arbeit abnehmen. Ihr Aufgabe besteht zum einen darin, die Struktur an die Bedürfnisse vor Ort anzupassen (z.B. durch Löschung von Seiten, die Sie evtl. nicht benötigen) oder durch das Ergänzen weiterer Strukturpunkte. Im Vordergrund sollte die Anreicherung mit sogenannten lokalen und “nicht-googelbaren” Informationen stehen.

Einer der größten Vorteile von Integreat kann dann ausgespielt werden, wenn Sie die Informationen hinzufügen, die entweder noch gar nicht für die Zielgruppe vorhanden oder in der Fremdsprache im Internet nicht zu finden sind. Beispielsweise lokale Besonderheiten, spezifische kommunale Prozesse (“Wie bekomme ich ein Sozialticket? Wie läuft das mit der Facharztüberweisung? Wo kann ich am schnellsten Anschluss an die Gesellschaft finden? Welche Organisationen bieten mir bestimmte Angebote an?”). Natürlich dürfen auch grundlegende Themen zum Asylverfahren o.Ä. nicht komplett fehlen, allerdings gibt es dort von vielen Stellen bereits zentrale Materialien und diese sind für die Zielgruppe zumindest theoretisch erreichbar.

Wir haben versucht das Deutschland-Template mit möglichst einfachen und verständlichen Sätzen aufzubauen. Auch für Ihre Ergänzungen sollte gelten: Verzichten Sie wo es geht auf Fremdwörter, zu stark verschachtelte Nebensätze und setzen Sie sich für die Erstellung ggf. ein Wortlimit pro Satz. Dadurch wird nicht nur das Verständnis der deutschen Texte besser, sondern auch Ihre Übersetzungen in den Fremdsprachen.

Kommunale Kopie

Eine weitere Möglichkeit zum Start besteht in der Kopie eines bestehenden Bereichs (z.B. dem Bereich einer anderen Kommune). Da alle Inhalte unter der Creative Commons Lizenz stehen, können Sie auch auf Basis der Inhalte von Landkreis X oder Stadt Y starten.

vorlage.txt · Zuletzt geändert: 2019/08/19 10:21 von simon