Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Das Integreat-Wiki - Online-Dokumentation zur Integreat-App


Erfahren Sie mehr über Integreat

Integreat & Open Source

Thema: Wirkung


Über die Organisation hinter Integreat


Partnerkommunen: 83

Städte: 28 | Landkreise: 51 | Regionen: 4 | Stand: 29.09.2022


Neuigkeiten und Funktionen stellen wir regelmäßig in unserem Blog vor.

Folgen Sie uns gerne auf Facebook oder Twitter.

Sollten Sie etwas in unserem Wiki vermissen, wenden Sie sich gerne mit Ihrem Anliegen an uns. Wir stehen via E-Mail info@integreat-app.de gerne für Fragen zur Verfügung.

uebersetzungen

Übersetzungen

Bei Integreat haben Sie die Möglichkeit Übersetzungen entweder selber zu beauftragen oder zu bearbeiten oder an Ihre:n Ansprechpartner:in abzugeben. Sollten Sie die Übersetzungen über unseren Übersetzungspartner durchführen lassen wollen, kontaktieren Sie bitte Ihre:n Ansprechpartner:in.

Eigene Übersetzer:innen im System arbeiten lassen

Wenn Sie eigene Übersetzer:innen (kein Übersetzungsbüro) haben, die direkt im System Übersetzungen erstellen oder bestehende Übersetzungen korrigieren sollen, haben wir eine Anleitung, die Sie an die zuständigen Übersetzer:innen weiterleiten können: Anleitung für Integreat-Übersetzer

Für die Übersetzer:innen muss zunächst jeweils ein Benutzerkonto angelegt werden und die entsprechenden Übersetzungsrechte zugewiesen werden. Folgen Sie den Punkten Benutzer anlegen in diesem Wiki.

Übersetzungen eigenständig auf einzelner Seite

Wenn Sie eine bestimmte Seite geöffnet haben, sehen Sie oberhalb der Titelzeile, ob zugehörige Übersetzungen vorhanden sind.

  • Ein „Haken“ bedeutet, dass die Übersetzung aktuell ist.
  • Eine „Uhr“ bedeutet, dass die Übersetzung nicht mehr aktuell ist und sich derzeit beim Übersetzen befindet.
  • Ein „Dreieck mit Ausrufezeichen“ bedeutet, dass die Übersetzung nicht mehr aktuell ist.
  • Ein „X“ bedeutet, dass es noch keine Übersetzung gibt

Duplikate erstellen vs. mit Platzhaltertexten arbeiten

Das reine Duplizieren, also das Darstellen deutscher Inhalte in der Fremdsprache, ist nicht möglich. Dies beeinträchtigt erheblich die Auffindbarkeit Ihrer Seiten durch Suchmaschinen. Wenn Sie Nutzer:innen in anderen Sprachen trotzdem signalisieren möchten, dass es bestimmte Seiten in anderen Sprachen gibt, haben Sie die Möglichkeit einen Platzhaltertext einzufügen. Dieser Text zeigt den Nutzer:innen die Sprachen an, in denen der Inhalt verfügbar ist. Die Nutzer:innen haben dann die Möglichkeit, die Sprache zu wählen, die für sie am besten ist.

So gehen Sie vor:

  1. Überlegen Sie, für welche Sprachen Sie einen Platzhaltertext einfügen möchten und übersetzen Sie den Titel der Seite in diese Sprachen (beispielsweise mit DeepL.com, Google Translate oder durch einen eigenen Übersetzerpool)
  2. Öffnen Sie diese Sprache über den Reiter über der Titelzeile
  3. Tragen Sie den übersetzten Titel ein.
  4. Klicken Sie auf Veröffentlichen – in der App erscheint nun der Platzhaltertext

Dies kann nützlich sein, wenn:

  • Sie nicht planen, Ihren Inhalt zu übersetzen, aber den Inhalt für alle Sprachen sichtbar machen möchten
  • Sie zwar eine Übersetzung planen, aber temporär die deutschen Inhalte in den Fremdsprachen hinweisen wollen

Veranstaltungen müssen Sie nicht extra mit der Platzhalterfunktion „übersetzen“. Hier wird automatisch in alle Sprachen, die keine Übersetzung haben, die deutschen Inhalte „dupliziert“. So haben Sie damit keine weitere Arbeit. Die obigen Schritte gelten also nur für die Inhaltsseiten der Integreat-App.

Schulung Integreat: Platzhaltertexte 2022/05/22 19:40

Dieses Video enthält Informationen zu folgenden Suchbegriffen: Duplikate, Suchmaschinen, Platzhaltertexte, Übersetzungen duplizieren.

Übersetzungen bearbeiten

Mit dem Klick auf den Reiter mit der entsprechenden Sprache können Sie die Übersetzung bearbeiten. Damit öffnen sich die Fremdsprachen im normalen Editor, Sie sehen also nur einen Kasten für den fremdsprachigen Text. Wenn Sie den sogenannten „Split-Screen“, d.h. links sehen Sie den deutschen Text, rechts die Fremdsprache, sehen möchten, gehen Sie auf der deutschen Seite ganz nach unten und wählen Sie rechts unter „Übersetzeransicht“ die passende Sprache aus und klicken Sie auf „Übersetzeransicht anzeigen“.

Wichtig: Über die Checkbox „Geringfügige Änderung“ steuern Sie Ihr Übersetzungsmanagement. Haben Sie bspw. im Deutschen nur ein Komma eingefügt oder ein neues Beitragsbild ausgewählt, setzen Sie dieses Häkchen. Das System versteht dann, dass die Übersetzungen immer noch aktuell sind. Ansonsten werden diese als „nicht mehr aktuell“ angezeigt.

Translation Memory

Die große Herausforderung von mehrsprachigen Inhalten ist die kontinuierliche Konsistenzprüfung zwischen verschiedenen Sprachen. Es ist eine Sache die deutschen Inhalte auf dem aktuellen Stand zu halten, aber eine ganz andere Herausforderung dies bei mehreren Sprachen zu tun.

Integreat bietet in Kooperation mit Linguarum, einem professionellen Übersetzungsbüro, das Konzept des „Translation Memory“ an. Exportieren Sie Ihr System oder einzelne Seiten an eines der Büros, greift ein Prüf-Algorithmus, der Ihnen Vergünstigungen auf bereits übersetzte Seiten und Inhalte einräumt. Für exakte Übereinstimmungen fallen keine Kosten mehr an (Rabatt: 100%). Sind Sätze zu 95-99% ähnlich, fallen lediglich 40% des Wortpreises an. Übrigens: Integreat profitiert nicht von Übersetzungen bei externen Übersetzungsbüros und freut sich auch über Kommunen, die Übersetzungsbüros mit einem besseren Preis-/Leistungsverhältnis finden und einsetzen.

Das Integreat-System zeigt Ihnen jederzeit an, ob die übersetzten Texte noch aktuell sind oder ob diese einer Überarbeitung bedürfen.

Übersetzungsprozess (extern)

Wenn Sie gerne selbst ein Übersetzungsbüro kontaktieren möchten, können Sie die benötigten Dateien ganz einfach selbst herunterladen. Stellen Sie vorher sicher, dass das Büro mit sogenannten xliff-Dateien arbeiten kann.

In diesem Video erklären wir Ihnen die einzelnen Schritte des externen Übersetzungsprozesses:

Schulung Integreat: Übersetzungen Import/Export 2022/08/29 14:15

Herunterladen der Übersetzungen

  1. Klicken Sie im Menü auf „Seiten“
  2. Wählen Sie oberhalb der Baumstruktur die Sprache aus, in die Sie übersetzen möchten
  3. Wählen Sie anschließend alle Seiten in der Baumstruktur aus, die Sie übersetzen möchten. Klappen Sie dazu den Seitenbaum komplett aus. Seiten, die noch keine Übersetzung haben, oder eine Aktualisierung benötigen, erkennen Sie an den entsprechenden Symbolen in der Sprachanzeige
  4. Wenn Sie alle Seiten ausgewählt haben, wählen Sie im Drop-Down-Menü unten die Option „Ausgewählte Seiten für die Übersetzung exportieren“ aus. Hinweis: Sollten Sie sichergehen wollen, dass nur veröffentlichte Seiten heruntergeladen werden, wählen Sie die entsprechende Option im Drop-Down
  5. Klicken Sie auf „Ausführen“
  6. Wiederholen Sie die Schritte 2-5 bis Sie alle Sprachen exportiert haben.
  7. Versenden Sie die Dateien an ein Übersetzungsbüro mit bitte um ein Angebot

Hochladen von fertigen Übersetzungen

Wenn Sie die fertigen Übersetzungen von Ihren eigenen Übersetzer*innen oder dem eigens beauftragten Übersetzungsbüro erhalten haben, können Sie die XLIFF-Dateien einfach im Menüpunkt „Seiten“ hochladen:

  1. Klicken Sie unter dem Seiten-Baum bei der Überschrift „XLIFF-Dateien importieren“ auf Datei auswählen. Sie haben die Möglichkeit xlf, xliff oder zip Dateien hochzuladen. Der zip-Ordner muss xliff-Dateien enthalten.
  2. Wählen Sie die Datei auf Ihrem Rechner aus und klicken Sie anschließend auf „Importieren“

Hinweis: Wenn wir uns für Sie um die Übersetzung gekümmert haben, laden wir die Dateien auch hoch.

Hinweise zum Übersetzen von Fachwörtern

Es ist möglich einzelne Wörter für einen späteren Übersetzungsprozess zu sperren. Wenn es nicht vorher definiert wurde, kann es dazu kommen, dass Eigennamen oder Fachwörter bei der Übersetzung mit übersetzt werden. Damit Sie dies nicht nachträglich korrigieren müssen oder, wenn Sie bestimmte Wörter generell von der Übersetzung ausschließen wollen, können Sie dies vorab im Erstellungsprozess bereits selbst erledigen. Markieren Sie dafür die Wörter einzeln, die nicht übersetzt werden soll und klicken Sie oben rechts auf die Schaltfläche „Der markierte Text wird nicht übersetzt“. Das Wort wird danach rot markiert. Dies ist nur für Sie im System, nicht aber für die Nutzer von Integreat sichtbar.

Beachten Sie aber: wenn Sie die Wörter sperren, werden sie dem Übersetzer überhaupt nicht mehr angezeigt, d.h. auch eine Konvertierung in kyrillische oder arabische Schriftzeichen ist nicht möglich. Auch Fach- und Fremdwörtern sollten nicht gesperrt werden. Wenn es Begrifflichkeiten gibt, die regelmäßig feststehend auch in den Fremdsprachen verwendet werden (BAMF, BüMa, Jobcenter) dann schreiben Sie das Wort ein weiteres Mal in Klammer dahinter und sperren die Variante in den Klammern für die Übersetzung. Beispiel: Dafür ist das BAMF (BAMF) zuständig. wäre übersetzt The Federal Office for Migration and Refugees (BAMF) is responsible for this.

Stichwort: Do-not-translate tag, Nicht-Übersetzen-Tag

Übersetzungen mit künstlicher Intelligenz

Um eine gute Qualität durch die Übersetzung mithilfe von künstlicher Intelligenz (KI) gewährleisten zu können, sind einige Hinweise zu beachten.

  • Uhrzeiten (z.B. bei Öffnungszeiten) sollten standardisiert in Format „hh:mm“ oder „hh Uhr“ angegeben werden. Spezielle Formate wie „hh.mm“ können in der Übersetzung zu Darstellungsfehlern führen
  • Bestimmte Wörter, die nicht mit übersetzt werden sollen, können gesperrt werden – s. oben
  • Schreiben Sie Ihre deutschen Texte möglichst einfach, dies erhöht die Qualität der Übersetzungen. Befolgen Sie dazu unsere Tipps unter Texte zielgruppengerecht verfassen

Der Übersetzungsservice mit KI kann zur Zeit für die Zielsprachen Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Niederländisch, Polnisch, Russisch, Japanisch, Chinesisch, Französisch, Bulgarisch, Dänisch, Estnisch, Finnisch, Griechisch, Lettisch, Litauisch, Rumänisch, Schwedisch, Slowakisch, Slowenisch, Tschechisch und Ungarisch in Anspruch genommen werden. Sie können selbst die Qualität prüfen, indem Sie den Online-Übersetzer auf www.deepl.com nutzen.

uebersetzungen.txt · Zuletzt geändert: 2022/08/29 14:47 von svenja.osmers