Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


texte_verfassen

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
texte_verfassen [2019/10/07 14:43]
clara Leichte Sprache ergänzt
texte_verfassen [2020/05/27 11:20] (aktuell)
elisabeth.fettig
Zeile 38: Zeile 38:
  
 Sollten Sie die finanziellen Mittel haben Integreat auf Deutsch auch in der offiziellen "​Leichten Sprache"​ anzubieten, legen Sie diese als eine zusätzliche Sprache neben Deutsch oder einfachem Deutsch an. Übersetzungen in zusätzliche Sprachen werden dann von der deutschen Sprache aus vorgenommen und entsprechen somit dem für die Nutzerinnen und Nutzern vertrauten Sprachgebrauch. ​ Sollten Sie die finanziellen Mittel haben Integreat auf Deutsch auch in der offiziellen "​Leichten Sprache"​ anzubieten, legen Sie diese als eine zusätzliche Sprache neben Deutsch oder einfachem Deutsch an. Übersetzungen in zusätzliche Sprachen werden dann von der deutschen Sprache aus vorgenommen und entsprechen somit dem für die Nutzerinnen und Nutzern vertrauten Sprachgebrauch. ​
 +
 +===== Diskriminierungsfreie Sprache =====
 +
 +Die Sprache, die wir verwenden, hat auf unser Denken einen großen Einfluss und umgekehrt beeinflusst unser Denken die Art und Weise, wie wir sprechen. Die Sprache verändert sich stetig, sei es durch die Vergrößerung des Wortschatzes oder durch Veränderungen im Gebrauch der Grammatik. Daher liegt es in unserer Verantwortung uns beim Schreiben und Sprechen so auszudrücken,​ dass wir so verstanden werden, wie wir es meinen. ​
 +
 +Bekennt sich eine Gesellschaft zur Gleichstellung von Männern und Frauen, so müssen beide Geschlechter auch sprachlich zum Ausdruck kommen. Auf EU-Ebene wurde der Gender-Mainstreaming-Ansatz zum ersten Mal im Amsterdamer Vertrag von 1999 rechtlich verbindlich festgeschrieben. Mit seiner Unterzeichnung verpflichten sich die Mitgliedstaaten zu einer aktiven Gleichstellungspolitik im Sinne des Gender-Mainstreaming. Das Bundesgleichstellungsgesetz schreibt vor, dass in Rechts- und Verwaltungsvorschriften und im dienstlichen Schriftverkehr des Bundes die Gleichstellung von Frauen und Männern auch sprachlich ausgedrückt werden soll. 
 +
 +==== Geschlechtergerechte Sprache bei Integreat ====
 +
 +Für die sprachliche Abbildung der Gleichstellung von Männern und Frauen sollte man, wenn möglich, eine genderumschreibende Schreib- bzw. Sprechweise verwenden. ​
 +
 +  * Es wird empfohlen, im Idealfall eine genderneutrale Variante des Wortes zu verwenden, beispielsweise Beschäftigte,​ Fachkraft, zuständige Person,...
 +
 +  * Wenn keine Genderumschreibung möglich ist, kann alternativ das sogenannte Gendersternchen * verwendet werden, zum Beispiel Referent*innen. Das Sternchen als Sonderzeichen führt allerdings bei Webtexten und Textbeiträgen,​ die in sozialen Medien veröffentlicht werden, derzeit noch zu technischen Problemen hinsichtlich der Barrierefreiheit oder einer schlechteren Ergebnisausgabe bei Suchmaschinen.
 +
 +  * Andernfalls sollte die männliche und die weibliche Variante des Wortes verwendet werden, wenn es keine neutrale Variante des Wortes gibt. Dies führt allerdings auch zu höheren Übersetzungskosten,​ weil immer die Wörter des deutschen Ausgangstextes gezählt werden. Unter diese Variante fällt beispielsweise Studentinnen und Studenten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,​...
 +
 +Eine Empfehlung unsererseits an die Kommunen ist, das Gender-Mainstreaming der Sprache mit den zuständigen Übersetzungsbüros zu besprechen. Es sollte darauf bestanden werden, dass in Sprachen, die zwischen der männlichen und weiblichen Variante eines Wortes unterscheiden,​ beide Formen genannt werden, auch wenn das ggf. in dem Kulturkreis (noch) nicht üblich ist. 
 +
 +
 +
  
  
texte_verfassen.1570452198.txt.gz · Zuletzt geändert: 2019/10/07 14:43 von clara