Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


partnercommunication

Steuerbüro

Umsatzsteuervoranmeldung, Lohnbuchhaltung und Jahresabschlüsse werden von unserer Steuerberaterin Evelyn Zuber übernommen. Hierbei sind folgende Dinge zu beachten.

Umsatzsteuervoranmeldung

Nach Ende des Monats erhält unsere Steuerberaterin den Kontoauszug des zurückliegenden Monats, der im Fidor Bank-Postfach vorzufinden ist. Dazu erhält sie in separaten zip-Ordnern einmal die gesamten Eingangsrechnungen und Ausgangsrechnungen des zurückliegenden Monats. Vorher wird anhand des Kontoauszugs abgeglichen, ob alle Rechnungen vorhanden sind. Diese werden vor dem Versand an unsere Steuerberaterin noch angefordert. Ausgangsrechnungen werden dabei immer in Fastbill erstellt, auch wenn die Kommunen auf Basis der Kooperationsvereinbarung auch ohne eigentliche Rechnung begleichen.

Lohnbuchhaltung

Neue Mitarbeitende oder Veränderungen bei aktiven Mitarbeitenden (bspw. Lohnänderung, neue Kinder) werden zeitnah an unsere Steuerberaterin gemeldet. Bei Neueinstellungen werden der ausgefüllte Personalfragebogen (inklusive der benötigten Dokumente, wie bspw. eine Studienbescheinigung bei Werkstudierendentätigkeit) und Arbeitsvertrag an unsere Steuerberaterin geschickt. Bei Minijobs ist auf die das separate Dokument hinsichtlich des Eigenbeitrags zur Rentenversicherung zu beachten.

Jahresabschluss

Vor dem Jahresabschluss ist es üblich ein persönliches Treffen mit unserer Steuerberaterin abzuhalten, in denen über noch offene Fragen gesprochen wird. Abgesehen von der Terminvereinbarung ist durch die monatliche Zusendung der Rechnungen und Kontoauszüge keine besondere Kommunikation notwendig. Eine frühzeitige Kommunikation des Termins der jährlichen Gesellschafterversammlung ist für eine zeitgerechte Erstellung des Jahresabschlusses dringend notwendig. Der Jahresabschluss wird zum Jahresende immer für das Vorjahr erstellt, so wurde der Jahresabschluss für 2016 bei der Gesellschafterversammlung im Dezember 2017 beschlossen.

Monatliche Reports

Jeden Monat erstellt die Geschäftsführung und übrige Koordination eine Zusammenfassung aller Aktivitäten eines Monats. Der Versand geht dabei an alle Gesellschafter und die Geschäftsführungen der Tür an Tür - Integrationsprojekte gGmbH und der Tür an Tür - miteinander wohnen und leben gGmbH, das Geschäftszimmer des Tür an Tür e.V. und andere nahe Partnerinnen und Partner.

Gesellschafterversammlung

Gemäß Gesellschaftsvertrag kann die Einladung zur jährlichen Gesellschafterversammlung (in aller Regel im Dezember) auf dem Wege elektronischer Kommunikation oder durch schriftliche Einladung an die Gesellschafter durch die Geschäftsführung geschehen. Als Frist ist zu beachten, dass die Einberufung der Gesellschafterversammlung hat mit einer Frist von mindestens zwei Wochen zu erfolgen, wobei der Tag der Ladung und der Tag der Gesellschafterversammlung nicht mitzurechnen sind. Tagungsort, Tagungszeit und Tagesordnung sind in der Ladung mitzuteilen.

partnercommunication.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/16 17:37 von fritjof