Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Das Integreat-Wiki - Online-Dokumentation zur Integreat-App


Erfahren Sie mehr über Integreat

Integreat & Open Source

Thema: Wirkung


Über die Organisation hinter Integreat


Partnerkommunen: 62

Städte: 23 | Kreise: 34 | Regionen: 5


Neuigkeiten und Funktionen stellen wir regelmäßig in unserem Blog vor.

Folgen Sie uns gerne auf Facebook oder Twitter.

marketing

Bekanntmachung der Integreat-App

Jeder Mensch mit Zugang zu einem Smartphone oder dem Internet kann auf die Informationen in Integreat zugreifen. Um jedoch sicherzustellen, dass die Inhalte auch ihre Wirkung bei der Zielgruppe vor Ort entfalten können, ist die Verbreitung und Bekanntmachung entscheidend. In diesem Abschnitt erfahren Sie auf welche bestehenden Materialien Sie zur Vermarktung von Integreat zugreifen können und welche Maßnahmen wir empfehlen. Die Brücke zwischen einem digitalen Angebot und der analogen Lebensrealität der Neuzugewanderten geht in beide Richtungen. Während die Inhalte und Informationen in Integreat langfristig dazu beitragen, dass Menschen stärker an analogen Integrationsangeboten und der Gesellschaft vor Ort teilhaben können, kann der Integrationsprozess am Anfang gut für die Bekanntmachung von Integreat genutzt werden. An passender Stelle kann Integreat im persönlichen Gespräch empfohlen werden, oder Poster und ausliegende Flyer weisen auf das Angebot hin.

Neuzugewanderte bei der Ankunft ansprechen

Integreat sollte möglichst früh im Integrationsprozess vorgestellt werden. Gibt es in Ihrer Region eine zentrale Stelle an der alle Neuzugewanderten unweigerlich vorbeikommen (bspw. das Einwohnermeldeamt), so sollte hier unbedingt auf Integreat hingewiesen werden. Stellen Sie sicher, dass die ersten Ansprechpersonen der Neuzugewanderten von der Integreat-App wissen, genügend Informationsmaterial dazu vorliegen haben und die Neuzugewanderten über den Nutzen der App aufklären können. Im besten Fall wird die digitale Integrationsplattform an dieser Stelle direkt auf dem Smartphone der Neuankommenden installiert. Es ist deutlich, dass für viele Neuzugewanderte die persönliche Empfehlung durch eine vertrauenswürdige Person die beste Werbung ist.

Neuzugewanderte an öffentlichen Orten ansprechen

Werbung durch Poster, Flyer oder kurze Werbefilme an Orten zu platzieren, die von Neuzugewanderten häufig frequentiert werden, ist eine weitere gute Möglichkeit, um auch diejenigen zu erreichen, die bei ihrer Ankunft noch nicht von Integreat erfahren haben. Sie können unsere Integreat-Poster in verschiedenen Sprachen ausdrucken und in Gemeinschaftsunterkünften, im Jobcenter oder in Beratungsstellen aushängen und so auf die App hinweisen. Weitere Kontaktpunkte können Schulen und Berufsschulen sein, sowie weitere kommunale und soziale Einrichtungen in der Kommune, wie das Ausländeramt und Sozialamt, die häufig besucht werden.

Neuzugewanderte online ansprechen

Integreat ist ein digitales Medium und natürlich liegt daher auch eine digitale Bekanntmachung des Angebots nahe. Sie können über Ihre kommunalen Kommunikationskanäle wie bspw. Facebook-Seiten oder kommunale Webseiten regelmäßig auf Integreat hinweisen. Sprechen Sie auch andere wichtige Akteur*innen an und bitten Sie diese Integreat auf Ihren Plattformen zu verbreiten. Der digitale Kanal ist besonders attraktiv, da hier kein Wechsel im Medium passieren muss, um direkt auf die Integreat-Inhalte zuzugreifen. Auch Ihre Partner*innen, wie die Wohlfahrtsverbände haben oftmals eigene Kommunikationskanäle.

Bei digitalen Kampagnen können Sie die Region eingrenzen, in der die Kampagne Reichweite erziele soll. Dies ist z.B. bei Google oder Facebook möglich. Besonders soziale Medien eignen sich um Kampagnen zielgerichtet zu starten. Facebook-Kampagnen sind vor allem für den Start geeignet, da sie einfach zu erstellen sind.

Multiplikator*innen informieren

Mund-Propaganda ist immer noch die beste Werbemaßnahme. Eine Empfehlung durch eine vertraute Person erhöht die Akzeptanz eines neuen Angebots immens. Versuchen Sie die ehrenamtlich Engagierten und die hauptamtlichen Berater*innen zu erreichen, die das Angebot empfehlen. Weisen Sie auch darauf hin, dass es die Möglichkeit gibt, direkt in der App Feedback zu geben und alle herzlich eingeladen sind, Integreat kontinuierlich zu verbessern und aktuell zu halten.

Eine Mail-Vorlage für Beratungsstellen

Für den Start von Integreat und die Kommunikation mit den Beratungsstellen vor Ort haben wir Ihnen eine Outlook-Vorlage erstellt mit ersten Textbausteinen. Bitte entpacken Sie die Datei nach Download: Outlook-Vorlage für E-Mail an Beratungsstellen (Download)

Integreat auf Messen präsentieren

Häufig ergibt sich die Möglichkeit, Integreat mit einem Stand auf regionalen Messen vorzustellen. Nutzen Sie die Möglichkeit für den Austausch mit Ihrer Zielgruppe oder Multiplikator*innen. Sie können nach Möglichkeit ein Tablet oder einen Laptop mit der geöffneten Integreat-App aufstellen, so dass sich Interessierte durch die Informationen klicken können. Legen Sie zudem Informationsmaterial zu Integreat aus. Sollten Sie genügend Platz zur Verfügung haben, können Sie zudem eine Pinnwand aufstellen und Input zu verschiedenen Themen sammeln (z.B. Welche Informationen wünschen Sie sich in der Integreat-App? Welche Tipps haben Sie für andere Menschen die neu nach [Kommune] kommen?).

Das Integreat Marketing Kit

Um Integreat zu bewerben, können Sie auf unser umfassendes Marketing Kit zugreifen. Dieses enthält Poster und Flyer in mehreren Sprachen, die Sie nach Bedarf drucken und aushängen bzw. auslegen können. Die Verwendung der Dateien ist für Sie kostenlos. Die Dateien sind im PDF-Format direkt hier herunterzuladen. Möchten Sie Ihr Logo oder das Ihrer Förderer auf dem Material ergänzen oder benötigen Sie die Poster-Dateien in hoher Auflösung kontaktieren Sie bitte Ihre*n Integreat-Ansprechpartner*in und wir senden Ihnen die InDesign Dateien zu.

Download Marketing-Kit (18.8 MB)

Pressearbeit

Involvieren Sie Ihre lokale Presse in den Start von Integreat, aber auch die Erfolge im weiteren Verlauf. Integreat enthält schließlich Informationen, die für viele Menschen in Ihrer Region von Interesse sein könnten.

Sollte Ihr Pressemitteilung einen Abschnitt mit Hintergrundinformationen über Integreat beinhalten, können Sie gerne folgende Textbausteine verwenden:

Über Integreat

Die digitale Integrations-Plattform Integreat wird von über 60 Städten und Landkreisen in Deutschland eingesetzt. Auch die Stadt XY hat sich dem Projekt angeschlossen, das damit im Durchschnitt in bundesweit jeder 7. Kommune zum Einsatz kommt. Integreat ist eine 3-in-1 Lösung (Smartphone, Computer und Broschüre), die es Städten und Landkreisen ermöglicht, relevante Informationen für den Integrationsprozess von Zugewanderten, ohne hohen Aufwand, mehrsprachig aufzubereiten. Übersetzungs- und Entwicklungskosten teilen sich dabei alle Partner-Kommunen von Integreat in Deutschland gleichmäßig. Entwickelt wurde Integreat vom gemeinnützigen Verein Tür an Tür in Augsburg, der seit 1992 Integrationsprojekte durchführt, und der Technischen Universität München. Ausgangspunkt der mehrsprachigen digitalen Lösung war eine Broschüre, die 1997 an Zugewanderte verteilt wurde mit hilfreichen Tipps, lokalen Anlaufstellen und Ansprechpersonen. Abrufbar ist die Lösung im Internet via integreat.app/stadtname

Der "Go-Live"

Der Start der lokalen Integreat-Plattform ist für eine erfolgreiche Akzeptanz dieses neuen Angebots von großer Bedeutung. Wie kann dieser Start erfolgreich gelingen?

Pressekonferenz: Laden Sie die lokale Presse ein und informieren Sie so über das neue digitale Angebot. Haupt- und Ehrenamtliche aus der Integrationsarbeit können so erreicht werden. Bereiten Sie eine kurze Pressemitteilung vor, auch an die Medien, die nicht teilnehmen können.

Integreat-Marktplatz: Integreat bündelt Angebote und Informationen von verschiedensten Akteuren, die auch selbst an der inhaltlichen Gestaltung mitgearbeitet haben. Geben Sie diesen Akteuren die Möglichkeit sich und ihre Angebote vorzustellen und laden Sie auch Neuzugewanderte ein, die so schon in den persönlichen Kontakt kommen können. Hier ist auch die beste Möglichkeit, das Marketingmaterial an die verschiedenen Institutionen zu verteilen.

marketing.txt · Zuletzt geändert: 2020/09/29 15:38 von daniel.kehne