Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


initialworkshop

Auftaktworkshop

Der Auftaktworkshop kann optional vor dem Start der Integreat-App durchgeführt werden, um Input zu relevanten Inhalten in einer Kommunen zu sammeln und gleichzeitig alle Akteure zu einem frühen Zeitpunkt in dem Projekt mitzunehmen.

Rahmenbedingungen

Der Auftaktworkshop findet im World-Café-Format statt. Der Workshop selbst dauert zwischen 2,5 und 3,5 Stunden und enthält auch eine kurze Vorstellung des Integreat-Projekts selbst. Aus dem Integreat-Team sollten mindestens zwei Personen für den Workshop eingeplant werden, um Moderation und Leitung zu übernehmen.

Für den Workshop selbst braucht es mindestens 20 Teilnehmende. Die Höchstgrenze liegt bei 80 Personen. Ab 60 zugesagten Teilnehmenden sollte eine 7 Kategorie in den Workshop eingeführt werden (z.B. Kultur/Teilhabe).

Die weiteren 6 Kategorien: - Bildung - Sprache - Arbeit - Kinder, Jugend und Familie - Alltag und Teilhabe - Gesundheit

Vorbereitung

Es sollte mit dem Integreat-Projektteam geklärt sein für welche primäre Zielgruppe Integreat eingesetzt werden soll, ob es bezüglich der Sprachenauswahl schon ein Vorgehen gibt und wer welche Aufgabe beim Ausblick auf die nächsten Schritte übernimmt. Außerdem kann bereits geklärt werden, ob ein zeitlicher Rahmen feststeht/kommuniziert werden soll.

Benötigte Materialien, die die Kommune bereithalten sollte:

  • Beamer
  • 15-20x Flipchart-Papier
  • Klebeband
  • Moderationskoffer inkl. mindestens 12 Filzstiften (Edding)
  • ggf. weitere Räume und Stellwände in Absprache mit der Kommune

Der Raum/die Räume sollte so eingerichtet werden, dass die Gruppen ungestört arbeiten können. Genügend Platz zwischen den einzelnen Gruppen sollte eingeplant werden.

Zeitlicher Ablauf

Teil 1 (1h15min)

  • 20 Minuten - Begrüßung
  • 25 Minuten - Vorstellung von Integreat
  • 15 Minuten - Fragen
  • 15 Minuten - Pause

Teil 2 (1h55min)

  • 85 Minuten - Workshop im World-Café-Format (10 Minuten initial + 6*12 Minuten Runden)
  • Fragestellung: Welche lokalen Inhalte sollten in Integreat zu finden sein?
  • 10 Minuten - Pause
  • 20 Minuten - Präsentation der Ergebnisse und kurzer Ausblick

Konzept und Inhalte

Konzept für Auftaktworkshop

1. Willkommenheißen

  • Vorstellung des Workshopsleiters (als Person und mit Arbeit bei Integreat)
  • Nur wenn zwischen 20-30 Personen anwesend sind: Vorstellung der Akteure aus der Kommune (welcher Bereich, wie lang schon mit Integration beschäftigt, welche Hintergründe etc.)
  • Ablauf des Tages erläutern

2. Input

  • Vortrag (mit PPP) über Integreat: Entstehung, Idee/Vorhaben, Zeitplan… (kein CMS/Backend)
  • Zeit für Fragen aus dem Publikum
  • 6 Themenbereiche des folgenden interaktiven Teils erklären (Arbeit, Bildung, Gesundheit, Sprache, Alltag, Kinder, Jugend und Familie)

3. Gruppenarbeitsphase (World Café)

  • Das World-Café-Format erklären und 6 Themenmoderator*innen bestimmten
  • Gruppenarbeit/Workshop-Phase beginnt

4. Vorstellung der Ergebnisse/Reflexion=

  • Die jeweiligen Themenmoderatoren stellen stichpunktartig in 1 min die wichtigsten Erkenntnisse vor (die wichtigsten, nicht alle!)

5. Zusammenfassung/Ende unter Leitung des Workshopleiters

  • Integreat-Projektteam und Workshopleiter erklären, wie es weiter geht (Nächste Schritte; s. Kapitel unten)
  • Möglichkeit abschließend noch offene Fragen zu beantworten
  • falls noch Zeit ist: Blitzlicht von jedem Teilnehmenden, was er aus dem heutigen Workshop mitnimmt. Pro Teilnehmer*in 1 Satz als Vorgabe.
  • Verabschiedung

Nächste Schritte

  1. Erläuterung, dass Inhalte nun für die Erstellung der Gliederungsstruktur verwendet werden
  2. ggf. zeitlichen Rahmen bzw. Go-Live-Termin kommunizieren
  3. Erläuterung wie die Sprachauswahl abläuft
  4. Übergabe an das Integreat-Projektteam vor Ort für weitere Impulse/Input/Verabschiedung oder ans Blitzlicht.
initialworkshop.txt · Zuletzt geändert: 2019/12/09 10:37 von daniel