Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Das Integreat-Wiki - Online-Dokumentation zur Integreat-App


Erfahren Sie mehr über Integreat

Integreat & Open Source

Thema: Wirkung


Über die Organisation hinter Integreat


Partnerkommunen: 62

Städte: 23 | Kreise: 34 | Regionen: 5


Neuigkeiten und Funktionen stellen wir regelmäßig in unserem Blog vor.

Folgen Sie uns gerne auf Facebook oder Twitter.

embediframe

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Einbindung von Integreat via iFrame

Die häuftigste Verzahnung von kommunaler Webseite und Integreat ist die gegenseitige Verlinkung. Es ist aber auch eine benutzerfreundlichere und prominentere Einbindung möglich. Diese ermöglicht es, direkt auf der kommunalen Webseite durch die Integreat-Inhalte zu navigieren und Informationen so schneller zu finden.

Um die Integreat-App prominent auf der Webseite Ihrer Kommune zu platzieren, muss Ihre Integreat-App als sogenanntes Inlineframe (kurz:iFrame) eingebunden werden. Sehr bekannt ist das Einbinden von YouTube-Videos in Webseiten mittels iFrames, wo der Youtube-Player dann direkt auf der Webseite sichtbar ist, ohne dass dafür extra die Youtube-Webseite geöffnet werden muss.

Ein Beispiel wie dies für Integreat aussehen kann finden Sie z.B. hier im Landkreis Erlangen-Höchstadt (s. auch Bild oben)

HTML-Quellcode

Wer die Integreat-App in seiner Region als Inlineframe auf seiner städtische Webseite oder der Seite des Landkreises einbinden möchte, kann diesen ähnlich wie eine Bild-Quelle als HTML-Zeile in den Quellcode einfügen. Dabei werden innerhalb des Code-Snippets die Höhe, die Ausrichtung und weitere Attribute hinterlegt, welche die Optik und die Ausrichtung des iframe beeinflussen. Der nachfolgende Code zeigt bereits den gesamten Code, der zur Einbindung eingefügt werden muss:

<iframe src="https://integreat.app.de/**__kommunenname__**" scrolling="" frameborder="0" width=100% height=3000px sandbox="allow-scripts allow-same-origin">

Hierbei ersetzen Sie die Teil kommunenname durch das Kürzel Ihrer Kommune, welches Sie in dem URL der WebApp Ihrer Integreat-Seite finden.

Hinweise zum Umgang mit iFrames

In der Vergangenheit wurden iFrames oft als ein beliebtes Mittel verwendet, um externe Inhalte in die eigenen Webseiten einzubetten. In der Theorie lassen sich so Inhalte aufrufen, aber gleichzeitig auch gefährliche Webseiten direkt in den eigenen Internetauftritt einbetten, falls diese z.B. entsprechende Sicherheitslücken oder Schadcode aufweisen. Ob die Einbettung eines iFrames aus sicherheitstechnischer Sicht unbedenklich ist, kann je nach Auslegung von Restriktionen und Erfahrungen aus der Vergangenheit in jeder Kommune unterschiedlich sein. Wir empfehlen Ihnen auf jeden Fall das Gespräch mit der EDV-Abteilung zu suchen, bevor eine entsprechende Einbettung stattfindet.

embediframe.1596521335.txt.gz · Zuletzt geändert: 2020/08/04 08:08 von svenja.osmers