Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


barrierefreiheit

Die Vorteile von Barrierefreiheit

Barrierefreiheit ist eine wichtige Voraussetzung, um Integreat für alle Menschen – unabhängig von möglichen Einschränkungen und technischen Voraussetzungen – nutzbar zu machen. Mit nur wenigen Handgriffen kann Integreat nicht nur für die Zielgruppe der Nicht-Muttersprachler, sondern auch für Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen und auch ältere Menschen leichter zugänglich gemacht werden. Die Inhalte in Integreat helfen Neuzugewanderten bei der Orientierung vor Ort. Aber auch die Orientierung innerhalb der App ist wichtig und diese wird durch Navigationsmechanismen, leichte Sprache und gute Textstrukturierungen vereinfacht. Aufbau und Inhalt von Integreat barrierefrei zu gestalten ist ein wichtiger Schritt, um für zukünftige gesellschaftliche, sowie rechtliche Entwicklungen gewappnet zu sein.

Die rechtliche Grundlage

Die EU-Richtlinie 2016/2102 über den barrierefreien Zugang zu den Websites und mobilen Anwendungen öffentlicher Stellen wurde im Dezember 2016 im Amtsblatt der europäischen Union veröffentlicht und aktuell in deutsches Recht übertragen. Sie verpflichtet öffentliche Stellen von der Bundes- über die Landes- bis zur kommunalen Ebene zu barrierefreien Webangeboten. Diese Standards werden in Deutschland durch die Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung (BITV) 2.0 festgelegt, die auf dem weltweiten Standard der Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 2.0 basiert. Allerdings wurden in Deutschland noch zwei zusätzliche Anforderungen ergänzt. Es handelt sich hierbei um die Verpflichtung Informationen in Gebärdensprache und Leichter Sprache zur Verfügung zu stellen.

Integreat barrierefrei gestalten

Die Anforderungen an barrierefreie Inhalte stellen die Bedürfnisse von Menschen mit verschiedenen Einschränkungen in den Mittelpunkt. Sie richten sich somit an Menschen mit Seheinschränkungen, motorischen Einschränkungen, blinde und höreingeschränkte Nutzer. Auf technischer Seite sorgt das Integreat-Team dafür, dass die Zugänglichkeit der Inhalte und die Gestaltung des Angebotes den Standards der Barrierefreiheit entsprechen. Alle Informationen sind über die Tastatur erreichbar und die Inhalte können ohne Probleme skaliert werden. Als Verwalter der Inhalte in Integreat sind die Integreat-Verantwortlichen innerhalb der Kommunen und Landkreise für folgende Aspekte der Barrierefreiheit zuständig:

Alternativtexte für Grafiken

Menschen mit Seheinschränkung nutzen sogenannte Screenreader, um Texte und Bilder im Internet zu erfassen. Daher müssen Grafiken mit einem aussagekräftigen Alternativtext ausgestattet werden. Diesen können Sie unter „Medien“ mit einem Klick auf das entsprechende Bild in dem Feld „Alternativtext“ eintragen. Stellen Sie hierbei sicher, dass der Alternativtext den Zweck des Bildes beschreibt.

Strukturierung von Textinhalten

Um die Orientierung innerhalb der Artikel für blinde Menschen zu erleichtern, nutzen Sie bitte die Formatvorlagen des CMS. Hier können Sie Inhalte als Überschrift, Liste oder einfachen Text ausweisen. Verzichten Sie bitte auf fremdsprachige Wörter und leere Absätze.

Möchten Sie zusätzliche Dateien in Integreat hinterlegen, markieren Sie diese mit aussagekräftigen Links und binden Sie einen Hinweis auf das Dateiformat mit ein z.b. Flyer (PDF).

Leichte Sprache

Nicht alle Informationen aus Integreat müssen in leichte Sprache übersetzt werden. Es müssen grundsätzliche Informationen zum Inhalt gegeben werden. In Integreat können Sie „Einfache Sprache“ als eigene Sprache auswählen und hier in einfacher Struktur die wichtigsten Informationen zusammenfassen. Da die Übersetzung in Einfache Sprache sehr kompliziert ist empfehlen wir Ihnen einen Übersetzer zu beauftragen, der basierend auf Ihren Angaben, die wichtigsten Informationen zusammengefasst übersetzt.

Gebärdensprache

Wie bei der leichten Sprache gilt auch hier, dass nicht alle Informationen in Gebärdensprache wiedergegeben werden müssen. Allerdings wird empfohlen auch hier ein Video zu erstellen, dass den Zweck von Integreat, sowie die wichtigsten Inhalte vorstellt. Es dient Menschen die weder hören noch lesen können zum Verständnis. Dieses können Sie bei Youtube oder Vimeo hochladen und in Integreat verlinken.

Genauere Informationen und Beratung

Auf der Internetseite www.bik-für-alle.de finden Sie ausführliche Informationen zu allen Themen rund um Barrierefreiheit im Internet und können dort auch selbst Beratung in Anspruch nehmen.

barrierefreiheit.txt · Zuletzt geändert: 2019/06/13 17:38 von sven